Home > UNAPO - Wir über uns > Auf einen Blick > Geschichte

Geschichte

Gründung & Geschichte

Zur Gründung von "Apotheker für die Dritte Welt e.V."
Die zunehmende Urbanisierung in den Ländern der Dritten Welt erfordert seit Jahren wirksame entwicklungspolitische Konzepte vor allem im Gesundheitswesen, denn eine gute "Volksgesundheit" ist die Voraussetzung für eine prosperierende "Wirtschaft" in den Industrienationen wie auch in den Ländern der Dritten Welt!

Im Jahr 2030 werden rund 59 Prozent aller Menschen in Städten leben, errechneten die Vereinten Nationen (UN) in ihrem "Global Report on Human Settlement (UN Habitat). Asien und Afrika werden dabei der Hauptschauplatz der Massenurbanisierung und langfristig der größte Markt für die wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung weltweit sein!
Nur wer sich bewegt, bleibt!

© BMZ | Zur "Geschichte der Entwicklungspolitik"
Die Relevanz der Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit in Zeiten der Globalisierung rückte auch in unser Bewußtsein. Wir wollten nicht untätig bleiben, neue Ideen umsetzen und praxisorientierte Lösungen mit größtmöglichem Nutzen entwickeln! Deshalb setzten wir unser gesamtes Potential ein:

Erfahrung, Branchenkenntnis, Fachwissen, Qualitätsanspruch, Innovationskraft und die Ressourcen unseres Expertennetzwerks im Rahmen unserer beruflichen Tätigkeit!
Besonders wichtig war uns die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Betroffenen und Beteiligten vor Ort in den Projektgebieten, weil wir der Meinung waren, je besser wir unsere Zielgruppe kannten und verstanden, umso gezielter könnten wir sie schließlich unterstützen! Wir verstanden unsere Gründungsidee deshalb als Meilenstein auf dem Weg zu einer innovativen und modernen Entwicklungszusammenarbeit mit unternehmerischem Geschick und Erfolg! 
Präferenzen hinsichtlich unseres Namens
Wir wählten schließlich den Namen "Apotheker für die Dritte Welt e.V." und erinnerten damit
nicht nur an das Wirken und die herausragenden Biographien berühmter Apotheker, sondern vor
allem auch daran, dass die Arzneimitteltherapie in der gesamten Medizin von zentraler Bedeutung ist und unsere Zielsetzung ja die war, ein gut funktionierendes Gesundheitswesen installieren zu wollen.

 "Apotheker für die Dritte Welt e.V." an seinem Hauptsitz in Karlsruhe war geboren und wie bereits in früheren Jahrhunderten die Apotheker zum wissenschaftlichen Fortschritt etwas beigetragen haben, so hofften wir, dass sie ihre Ideen auch in der Entwicklungszusammenarbeit ein bedeutender Meilenstein sein könnten auf dem Weg zu neuen medizinischen Strukturen und Lösungen, welche
die Gesundheit, Lebensqualität und Überlebenschancen der Menschen nachweisbar verbessern.
Unser Name, auch eine Hommage an die Apotheker!
Wir waren und sind überzeugt, das Richtige zu tun, denn die Menschen in den Ländern der Dritten
Welt werden nur echte medizinische Innovation honorieren, da für sie wie für uns die medizinische Differenzierung nur gemeinsam in Verbindung mit einer guten Arzneimittelversorgung der Schlüssel
zu einer Medizin ist, die es ihnen ermöglicht, ihre Armut mit unternehmerischem Geschick und Erfolg nachhaltig zu besiegen! 

UNAPO
Hauptsitz "Karlsruhe"
Kreisfreie Stadt Karlsruhe
Landkreis Karlsruhe
Wappen des "Bundeslandes Baden-Württemberg"
Baden-Württemberg
Wappen der "Bundesrepublik Deutschland"
Deutschland